ÜWG - Überparteiliche Wählergruppe Baierbrunn e.V.


Aktuelles aus/über Baierbrunn
Schwerpunktthemen und Presseschau


*** 1. 2. 2023 ***
Der schon länger erfolgreiche Baierbrunner Leichtathlet "Yannick Wolf sprintet in die Elite", erzählt Ludwig Stuffer vom Merkur in einem ausführlichen Artikel.


*** 31. 1. 2023 ***
Bericht im Merkur über die Informationsveranstaltung (s.u.) des Bund Naturschutz (BN):
"Heimat vieler Tiere: Naturschützer kämpfen um Erhalt der Wiese am Isarhang"


*** 30. 1. 2023 ***
Portrait des nicht mehr ganz 'neuen' katholischen Seelsorgers Stefan Scheifele in der SZ: "Ich bleibe, weil man einen Kranken nicht allein lässt".


*** 30. 1. 2023 ***
Herber Verlust nicht nur für den Verein: "Der Baierbrunner Trachtler Franz Thalhammer ist im Alter von 73 Jahren gestorben". Der Merkur berichtet.


*** 27./30. 1. 2023 ***
Die SZ kündigte die BN-Informationsveranstaltung (s.u. 18.1.) an: "Aufregung um die Schulwiese". Hier dann ihr Bericht "Ein Puffer für den Uhu".


*** 24. 1. 2023 ***
Wenn der "Experte sagt: „Die meisten Bürger wollen Windräder“", wird es hoffentlich stimmen. Ein Beitrag im Merkur über ein Interview mit dem bayerischen Windkümmerer Peter Beermann.


*** 19. 1. 2023 ***
Probleme der Nachbargemeinde, auch für Baierbrunn interessant: "Viel Geld, aber kaum Platz: Pullach im Spagat zwischen Wünschen, Plänen und Umsetzbarkeit" (MM)


*** 18./19. 1. 2023 ***
Richtig 'wepsert': Bei "Wespenfreunde gesucht" und "Nur nicht wepsig werden" (SZ) geht es um den Schutz der meist unbeliebten, aber wichtigen Insekten.


*** 18. 1. 2023 ***
Die Diskussion um das Areal der Schulwiese geht weiter: "Die Bund Naturschutz Ortsgruppe Baierbrunn lädt zur Informationsveranstaltung über die naturschutzrelevanten Auswirkungen einer Bebauung im Landschaftsschutzgebiet östlich der Hermann-Roth-Straße ein."


*** 8./12. 1. 2023 ***
Nach zwei Jahren 'Corona-Pause' klappts wieder: Am Sonntag, dem 15. Januar, gibts in der Pfarrkirche das beliebte Neujahrskonzert der Isartaler Blasmusik mit Adi Stahuber.
In der SZ: "Mit Swing und Alphorn ins neue Jahr"

 
*** 29./31. 12. 2022 ***
Es ging noch mal heiß her im Gemeinderat (s.u. 16.12.): "Bürgermeister will brisantes Vorhaben durchboxen" meinte die SZ zur Sondersitzung über den geplanten Bebauungsplan im Landschafts-Schutzgebiet bei der Schule. Was den Bürgermeister kräftig ärgerte, war die Sondersitzung doch auf Initiative einiger Gemeinderäte hin entstanden, die sich bei der ersten Abstimmung nicht genug informiert gefühlt hatten, aber grundsätzlich dafür gewesen wären...
So haben sich die Argumente für einen möglichen Deal zwischen Grundstückseigentümern, Verwaltung und Gemeinderat durchgesetzt, zum Wohle hauptsächlich der Schulhauserweiterung und Pausenhofgestaltung.
Allerdings: Es ist ja noch lange nichts passiert, denn eine Notwendigkeit für  "Wohnungsbau im Landschaftsschutzgebiet" (SZ) muss erst noch die Behörden überzeugen, bis es heißt
"Areal am Isarhochufer darf bebaut werden" (MM, Isar Loisach Bote).


*** 17. 12. 2022 ***
Etwas später, respektvoller Nachruf im Merkur auf unseren langjährigen 2. Bürgermeister von der ÜWG: "„Kommunalpolitisches Gedächtnis“ - Rudi Zins aus Baierbrunn im Alter von 95 Jahren gestorben".


*** 16. 12. 2022 ***
Der Gemeinderat hat sich für den Ankauf einer "Baierbrunner Ansichtssache" (SZ), nämlich ein Gemälde des Malers Bernhard Pankok entschieden, einem Zeugen der reichen Künstler-Geschichte im Isartal und besonders in Baierbrunn.


*** 16. 12. 2022 ***
Ein altes 'heißes Eisen' glüht wieder: "Hangkante in Baierbrunn soll von Bebauung frei bleiben - Bürgermeister setzt sich nicht durch" (MM). Der Komplex aus miteinander verwobenen Reizthemen (Landschaftsschutzgebiet, wirklich 'Hangkante'?, 'Bebauungslücke'?, Schulwiese, Straßenbreite) hat ja schon Generationen von Gemeinderäten beschäftigt - und entzweit.


*** 15./19. 12. 2022 ***
Das fragen sich viele, nicht nur im Ortsteil Baierbrunn: "Wann wird's was mit dem Wirtshaus?" (SZ) bzw. "Café oder Wirtschaft im Sportzentrum Baierbrunn" (MM) nach dem Aus fürs Gasthaus 'Zur Post'? Um das anfänglich gut kommunizierte Anliegen der Verwaltung um Bürgermeister Ott war es den Gemeinderäten in letzter Zeit zu still geworden.


*** 12. 12. 2022 ***
Es geschehen noch Zeichen und Wunder - der oft beantragte durchgehende 20-Minuten-Takt, auch in unserem S7-Südast, gilt ab gestern wochentags mit dem neuen Winterfahrplan! Zwar mit einer einzelnen Güterzugpause 10.20 Uhr vormittags, aber im Sommer auch an Wochenenden - immerhin!
Ausgerechnet in Zeiten knappen Geldes kann man trotzdem mehr ausgeben...??? Man wundert und freut sich - sehr schönes Weihnachtsgeschenk!
"Takt wird angepasst: Zuverlässige S7 alle 20 Minuten" - MM vom 28.11.,
"Was sich ab Sonntag beim MVV ändert" - SZ vom 8. 12..


*** 9. 12. 2022 ***
Nachhaltigkeit, auch in Baierbrunn: "Die Genossenschaft wächst mit dem Gemüse" titelt die SZ über die 'Solawi' - Solidarische Landwirtschaft Isartal.


*** 1. 12. 2022 ***
"Ohne Arbeitskräfte aus Osteuropa schaut es mau aus" (SZ) weiß auch u.a. Stefan Kastner vom Waldgasthof Buchenhain. Lesen Sie, wie gerade die ukrainischen Kriegsflüchtlinge hier die Stimmung in Wirtschaft und Bevölkerung ändern.


*** 30. 11. 2022 ***
Endlich wieder Musik im Irenensaal des Wort & Bild Verlags: "Mehr als klangschönes Wellenrauschen" - "Mulo Francel begeistert mit der Weltmusik-Formation Quadro Nuevo in seinem Heimatort Baierbrunn" (SZ)


*** 30. 11. 2022 ***
Großer Schock für Münchner - Harter Stopp für Ehefrau in Baierbrunn: "Wo ist das Auto? Demenzkranke Frau fährt durch Gartenzaun" (MM)


*** 25./29. 11. 2022 ***
Es gab wieder einen Christkindlmarkt am 1. Advent, veranstaltet von der Gemeinde Baierbrunn. Er fand etwa am Ort des Wochenmarkts statt und im Innenhof des Rathauses, nicht mehr auf dem Parkplatz, und lief deutlich entzerrter ab als 2019. alle Aussteller freuten sich über das schöne Wetter und den großen Andrang von Besuchern, besonders am Nachmittag.
Die SZ kündigte ihn schon am 25. November an: "Glühwein am Rathaus"


*** 18. 11. 2022 ***
Im Beitrag "Was für ein Jubiläum: Älteste Baierbrunnerin wird heute 100 Jahre alt" berichtet der Merkur heute über das Leben von Maria Rost, der Frau von Altbürgermeister Adalbert Rost von der ÜWG. Auch von hier: Herzlichen Glückwunsch!


*** 10. 11. 2022 ***
Vorläufiger (?) Schlusspunkt: "Verwaltungsgericht erklärt Bürgerbegehren für unzulässig" schafft rechtliche Klarheit im verfahrenen Streit um das Pullacher Bürgerbegehren. Ob das auch den Gemeinderat unserer Nachbarn etwas 'befriedet'?


*** 22.10.2022 ***
Heuer wäre der Maler Bernhard Pankok 150 Jahre alt geworden. Unter "Idylle und Avantgarde" schreibt Udo Watter in der SZ über den ""... weitgehend vergessenen Maler, Grafiker und Designer..." in der "... Reihe von Künstlern, die das Isartal immer wieder angezogen hat".


*** 21. 10. 2022 ***
Drei wunderbare große Bäume - aber an ungünstigem Fleck: "Zu nah an Kunstrasenplatz: Sportverein will Bäume fällen lassen - Gemeinderat ist dagegen" (MM)


*** 19. 10. 2022 ***
Wer sich eine größere körperliche Anstrengung grad nicht (mehr) zutraut, könnte es probieren: "Halbmarathon am Küchentisch" (SZ) für Freunde von "Challenges" über Klimathemen.


*** 15. 10. 2022 ***
Wegen des großen Interesses wiederholte unser früherer Bürgermeister Wolfgang Jirschik seinen kenntnisreichen Vortrag "Die Geschichte der Isartalbahn" (SZ) am 20. Oktober im Pfarrsaal.


*** 12. 10. 2022 ***
In den vier Gemeinden Pullach, Neuried, Baierbrunn und Schäftlarn finden Experten-Gespräche statt: Für die "Bürgerforen zur Windkraft im Forstenrieder Park" (SZ) kann man sich im Internet unter www.ea-ebe-m.de/Buergerforen anmelden. Sie finden bei uns am Mittwoch, den 26. Oktober ab 17 Uhr im Sport- und Bürgerzentrum statt.


*** 29. 9./6. 10. 2022 ***
Ein gar nicht neuer Wunsch, aber mit veränderter Dringlichkeit: "Mehr Wohnraum dank Gauben und Zwerchgiebeln" (MM) wurde vom Gemeinderat für das Gebiet an der Ziegelei im zweiten Anlauf genehmigt.
Manche befürchten schon generell das Aus für oberbayrisch typische 'ruhige Dachlandschaften'. Die SZ schreibt jetzt von einem '"Glaubensbekenntnis".


*** 30. 9. 2022 ***
Nicht nur in Baierbrunn - und über viele Gemeinderats-Perioden hinweg ein Dauerthema - die Einfriedungssatzung.
Auch jetzt diskutiert der Rat um eine aktualisierte Fassung, und hat speziell giftige Hecken-pflanzen im Visier: "Für Kirschlorbeer und Eibe wird's eng" berichtet der Merkur.


*** 28./29. 9. 2022 ***
Topnachricht für viele Pullacher und Baierbrunner:
"Druck zu groß: Chemieunternehmen begräbt Ausbaupläne" (MM) und "United Initiators zieht Erweiterungspläne zurück" (SZ). Bessere Einsicht? Reaktion auf gestiegene Energiepreise und gesichtswahrender Ausstieg? Auf alle Fälle - erst mal etwas Luft aus dem Gerangel...

Am nächsten Tag großes Medienecho:
- "United-Initiators-Schock: Bürgermeisterin befürchtet Imageschaden"(MM),
- "Verlierer auf beiden Seiten" (SZ) und
-  "Ratlos nach dem Paukenschlag" (SZ).


*** 27. 9. 2023 ***
Kein besonderes Glück mit dem aktuellen Maibaum: Bei "Baierbrunn zieht den Kürzeren" in der SZ geht es um die notwendigen Kürzungen des nicht kerngesunden Traditionsstangerls und angebliche Kommunikationsprobleme zwischen Verwaltung und Maimusi-Jugend.


*** 24. 9. 2022 ***
Die Gemeinde legt "Volle Energie aufs Optimieren"  - 'Die Gemeinde fasst energetische Sanierungen und Brandschutzmaßnahmen beim Jugendtreff "Postwaggon"  sowie Photovoltaikanlagen auf Bauhof und Rathaus' ins Auge, so Udo Watter in der Süddeutschen.


*** 20./21. 9. 2022 ***
Die Windkraft bleibt im Gespräch (s.u. 9./16.9.).
Lesen Sie dazu auch ein Interview vom Geschäftsführer des Regionalen Planungsverbands Christian Breu, unter "Flächen gesucht für 400 Windräder: „Wir rücken entweder den Menschen näher oder der Natur“" im Merkur.

Die SZ berichtet zum gleichen Thema "Region München soll kein "Streuselkuchen" werden".


*** 20. 9. 2022 ***
Es ist wahrlich "Der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält" (SZ) - die Arbeit der Ehrenamtlichen in unserer Gesellschaft. Aus Baierbrunn wurde Klaus Schmalisch für seine Tätigkeit im Verein für Heimatpflege geehrt - unser Dank und Glückwunsch!


*** 15. 9. 2022 ***
Die Baierbrunner Grundschule ist mit dabei: "Schüler als Teilzeit-Landwirte" berichtet die SZ über ein Projekt des Vereins 'Gemüse-Ackerdemie' im Landkreis München.


*** 9. 9. 2022 ***
Bei dem - auch Baierbrunn direkt betreffenden - Thema gehts voran: "Neuer Schub für die Windkraft" (SZ) kommt diesmal vom Bund. Er erleichtert den Bau von Windrädern auch in Landschaftsschutzgebieten. Im Merkur heißt es am 16.9. "Windräder im Forstenrieder Park könnten schneller kommen".


*** 30./31. 8. 2022 ***
Baierbrunn bleibt nur das Zuschauen - in Pullach geht der Streit weiter. "Doch kein Bürgerentscheid im Oktober" meldet die SZ heute, nachdem Anfang August schon mit "Rechtsaufsicht soll Vertrag mit United Initiators prüfen" berichtet wurde, dass GR Betz das Landratsamt eingeschaltet hatte.
Beim Merkur heißt es "
Wende im Kampf gegen Chemieriese: Bürgerentscheid gekippt".


*** 26. 8. 2022 ***
Wie das 'Sommerloch' füllen? Vielleicht mit "Wer tanzt, sprengt Fesseln" (SZ) - einer durchaus lustigen Erinnerung an die Videochallenge-Aktion unseres Bürgermeisters Patrick Ott, anlässlich der Diskussionen um den Feierstil der finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin. Da kann man gerne dem Artikel-Schlusswort zustimmen: "Herr, lass' Hirn regnen, aber weniger moralinsauren Regen."


*** 17. 8. 2022 ***
Urlaubszeit, "Auf den Autobahnen wird es eng" wegen (extrem) vieler Baustellen auf A99 und A8 - und schon wieder ist es da, das Gespenst 'Südring'.
Da dampft M. Mühlfenzl in seinem Kommentar in der SZ das Ergebnis der bekannten, teuren Machbarkeitsstudie kurz ein auf "Der Südring ist sowohl "sinnvoll" als auch "realisierbar"", weil die unterirdischen Trassenvorschläge angeblich alle Bedenken der Gegner berücksichtigt hätten und das Ganze einfach nur zu teuer gewesen sei - also: "Der Südring muss her." (16.8.)
Da braucht es wohl keine lästige Diskussion mehr, WER denn durch den Ringschluss WO merklich entlastet würde (der Münchner Süden nämlich) und WER durch die jahrelangen Bauzeiten und neues generiertes Verkehrsaufkommen neu belastet wird.
Und wir 'Südstaatler' lesen weiter die Diskussionen über nahezu ungebremste Baulandausweisungen für Gewerbe und Institutionen im - klar - so verkehrsbelasteten Nordosten...


*** 11. 8. 2022 ***
Heiße, zähe Themen in der Nachbargemeinde: "Schwimmbad, Schulcampus, Jugendzentrum: Pullach schiebt seine großen Projekte an", weiß der Merkur.
Interessant auch für Baierbrunn, ist die Mittelschule bei uns doch noch nicht aus dem Rennen...


*** 10. 8. 2022 ***
Einen 'Lieblingsbiergarten 2021' zu beherbergen, kann nicht jede Gemeinde von sich behaupten -  Baierbrunn schon. Wenn u.a. Chris Andrews (79) auftritt - am Freitag,12. August etwa, wie der Merkur ankündigt, dürften sich nicht nur die etwas älteren Fans auf den "Yesterday Man im Biergarten" freuen. (MM)
Stefan Kastner und Rina den Drijver, mit ihrem Hotelgasthof Buchenhain Sieger im bundesweiten Wettbewerb einer Unternehmergesellschaft aus Feldkirchen-Westerham, bieten damit auf der Bühne im Garten neben Jazz- oder Country-Combos auch mal was für Schlagerfreunde.
Und der "Pop im Lieblingsbiergarten" (SZ, 15.8.) wurde ein richtig guter Erfolg.


*** 8. 8. 2022 ***
Ein Interview über das Leben des berühmten, zeitgenössischen Baierbrunners aus der Künstlergruppe 'Spur' (MM): Witwe des Bildhauers Lothar Fischer: „Er hatte so viel zu sagen!“


*** 3. 8. 2022 ***
Auch wenn es vielleicht nicht jeder jederzeit brauchen sollte: "Freies Wlan am Rathaus und am Bürgerzentrum" (SZ) will der Gemeinderat mit staatlicher Förderung auf den Weg bringen.


*** 2. 8. 2022 ***
Eigentlich könnte das vorbildliche Engagement Baierbrunns für ukrainische Flüchtlinge auch im Landkreis bekannt sein, aber trotzdem: "Bürgermeister streiten über die Unterbringung von Ukrainern" (SZ).
Hintergrund ist die "Kritik an Verteilung von Flüchtlingen: Manche Kommunen „lehnen sich bequem zurück“ " (MM vom 27.7.), die laut Bgm. Ott mehr auf Missverständnissen und Irrtum beruhe und inzwischen geklärt sei.


*** 29. 7. 2022 ***
Auf Baierbrunner Flur liegt der aussichtsreiche Claim für Tiefenwärme, gehören tut er der Nachbar-gemeinde, die ihn zusammen mit den Stadtwerken München (SWM) erschließen will.
Nun hakt es in den Verhandlungen über Kosten- und Risikobeteiligungen, also "Pullach plant Geothermie-Projekt ohne die Stadtwerke", berichtet die SZ, beim Merkur heißt es "Geothermie: Pullach droht Zusammenarbeit mit Stadtwerken zu beenden".
Baierbrunn schaut interessiert zu, hofft man doch auf irgendeine Form des Anschlusses...


*** 28. 7. 2022 ***
Ob es einen "Tapetenwechsel für die Linden" geben wird, will unser Gemeinderat im Herbst entscheiden.
Das Verpflanzen 40 Jahre alter großer Bäume am Sport- und Bürgerzentrum soll bis dahin auf Machbarkeit und Kosten von Fachleuten und -firmen geprüft werden.


*** 28. 7. 2022 ***
Nach einiger Diskussion im Gemeinderrat: "Pullach: Weg frei für den Bürgerentscheid" (MM) und "Pullacher stimmen im Oktober über Chemiewerk-Erweiterung ab" (SZ) über den endlosen Streit um die Pläne der Firma United Initiators nördlich der Baierbrunner Ortsgrenze.


*** 25. 7. 2022 ***
Aufgepasst haben die Mitglieder der Baierbrunner Verwaltung, als erfundene Rechnungen einer duiosen, nicht erreichbaren Firma ankamen. "Betrugs-Versuche mit Corona aufgeflogen" berichtet der Merkur. Diese Vorsicht ist allen Privatpersonen ebenfalls zu empfehlen!


*** 20. 7. 2022 ***
Das Thema wird konkreter: "Gemeinden stellen Windkraftpläne vor" (SZ), und zwar digital für bis zu 500 vorher angemeldete Personen. Was Baierbrunn, Neuried, Pullach und Schäftlarn gemeinsam planen, soll einmal 12000 Haushalte mit Strom versorgen können.
(Anmelde-Links im Artikel bzw. Gemeinde-Schaukasten)


*** 16. 7. 2022 ***
Baierbrunn hört aufmerksam zu: "Spekulation über Verkauf heizt Chemiewerk-Debatte an" schreibt die SZ über die neuesten Diskussionen in Pullach über United Initiators.


*** 14. 7. 2022 ***
Senioren-Nachmittag: Auf persönliche Einladung durch Bgm. Patrick Ott und nach tat-kräftiger Vorarbeit durch Seniorenreferentin Christl Zwiefelhofer kamen trotz Hitze ca. 80 Seniorinnen und Senioren (von ca. 650 z.Zt. im Ort) zu Kaffee und Kuchen in das schattige Freigelände des SUB. Zusammen mit Frau Marganus - zuständig für Soziales in unserer Gemeinde - wurden sie über die Situation unserer Älteren am Ort und das Ergebnis der Senioren-Umfrage informiert.
Der ausgesprochen gelösten Stimmung nach sollte es einem größeren Teil der Besucher recht gut gehen...


*** 7. 7. 2022 ***
Bürgermeister Ott hat uns einen netten/guten Artikel aus dem Hausmagazin des Wort- und Bild-Verlags über die Rolle der Gemeinde bei der Unterbringung und Betreuung der ukrainischen Flüchtlinge - auf Deutsch und dann auf Ukrainisch - übersandt. Lesenswert!



Was galt davor als 'aktuell'? 
9/2019 - 8/20     9 - 12/20  
1
- 3/21
     4 - 7/21    8 - 10/21    11,12/21  


Baierbrunner Streiflichter