ÜWG - Überparteiliche Wählergruppe Baierbrunn e.V.


Aktuelles aus Baierbrunn
Schwerpunktthemen und Presseschau


*** 26. 1. 2022 ***
Ein 'vier Bürgermeister altes' Thema wird nun doch dringend: "Pläne aus der Versenkung geholt: Wirthsfeld soll endlich an die B11 angebunden werden" (MM). Die einen Probleme bekannt und verschlimmert (Bahnhofstraße, Kindertagesstätte, SUB), die anderen verdrängt (Anschluss an B11  über Abbiegespur? Kreisverkehr? Ampel?, Bebauung des freien Feldes zwischen Autohaus und SUB, Mittelschule?,...) - es wird Zeit!


*** 25. 1. 2022 ***
Auch wenn Bayern an seiner 10H-Regel für die Windkraft festhalten will - "Aufs Tempo kommt es an, weniger auf Abstände" (SZ Ldkr.), meinen die Befürworter dieser nachhaltigen Energiequelle, darunter Bgm. Ott. Kein Wunder, wenn ein Windrad summa summarum den Energiebedarf ganz Baierbrunns decken könnte. Und an Bürgerbeteiligung ist auch gedacht...


*** 24./25. 1. 2022 ***
Jetzt geht es an das 'Eingemachte': "Baierbrunn will seinen Ortskern neu gestalten", berichtet der Merkur aus der letzten Gemeinderatssitzung. Neue Möglichkeiten will die Gemeinde - zusammen mit den Eigentümern - in einem Bebauungsplan regeln, mit zugehöriger Veränderungssperre.
Das sieht einen Tag später auch die SZ so: "Mehr Leben in der Ortsmitte" wünscht sich nicht nur der Bürgermeister!


*** 19./20. 1. 2022 ***
"Baierbrunn will raus aus dem Dornröschenschlaf" ist Überschrift und Fazit eines Artikels von Andrea Kästle im Münchner Merkur (19.1.). Angesprochen wird einiges, was die Gemeinde und Bürgermeister Ott so in Planung haben - 1250-Jahre-Jubiläum in 2026, Wohnen und Sport, Schule, Treffpunkte für Jung und Alt, Kultur und Gastronomie. Und man mache den "Weg frei für Gaststätte im Sportzentrum Baierbrunn" (MM am 20.1. - wo Frau Kästle sehr viel genauer zugehört hat als ihre Kollegin von der SZ , s.u.).
Haben Sie es auch gemerkt - wir seien eine "Gemeinde, in der neuerdings das Leben zu brodeln begonnen hat"...


*** 18. 1. 2022 ***
Bisher kam man in Baierbrunn ohne ihn aus, jetzt diskutiert der Gemeinderat erneut: "Baumschutz nach Neubiberger Vorbild" titelt die SZ über die letzte Bauausschuss-Sitzung.


*** 14. 1. 2022 ***
Nach dem Aus für den Gasthof 'Zur Post', letztlich wegen nicht mehr rentabel zu renovierender Bausubstanz im Innneren, hat der Ortsteil Baierbrunn kein richtiges Gasthaus mehr. Also:
"Ein Wirtshaus muss her" (SZ) empfiehlt der Bauausschuss einstimmig dem Gemeinderat, und Bürgermeister Ott hat dazu schon länger die Fühler nach Interessenten ausgestreckt. Es soll ein 'professionell betriebenes Gasthaus' im Baierbrunner Sport- und Bürgerzentrum werden, wo immerhin der Trachten- und Schützenverein jeweils noch eigene Getränke ausschenken dürfen.
Keine Frage - Ortsrandlage und idyllischer Biergarten sind ein 'Pfund' - müssen es nur noch die Einwohner annehmen...


*** 12. 1. 2022 ***
Was haben die - gerne auch 'Rentner-Bravo'genannte - Apotheken-Umschau' und die Jugendzeitung BRAVO gemein? Beide sind vor 66 Jahren zum ersten Mal erschienen.
Super Idee, findet die SZ unter dem etwas reißerischen Titel "Vom Lustkiller zur Lovestory", dass zu diesem 'Jubiläum'eine gemeinsame Ausgabe erscheint.


*** 12. 1. 2022 ***
Auch im kleinen Dorf kann eine große Karriere beginnen (MM): "Baierbrunner Yannick Wolf sprintet in den Nationalkader"


*** 10. 1. 2022 ***
Erinnern Sie sich noch daran, wie die Katzenhalter unter uns die Lieblinge im Haus einsperren mussten? Von Corona überdeckt, droht wieder Ungemach: "Hühnern droht Ausgangssperre: Landwirte bereiten sich auf Vogelgrippe vor" meldet der MM für den Landkreis.
Schlimm genug für die Hühnerhalter - aber wie immer - noch 'schlimmer', wenn es einen selber beträfe...


*** 3. 1. 2022 ***
Nun ist die Sonderstellung unserer Kommune bei Abstimmungen auch dem Merkur ein Thema wert: "Höchste Wahlbeteiligung in Deutschland: Baierbrunn bekommt Auszeichnung"



*** 30. 12. 2021 ***
"Nicht mehr als 10 Menschen" erlaubt das Versammlungsverbot in einer Allgemeinverfügung des Landkreises München an Silvester am Kirchberg bis zum Forstenrieder Weg nördlich und südlich der katholischen Kirche St. Peter und Paul.
So wird der beliebteste, aber auch unkontrollierteste und damit oft gefährliche Treffpunkt vieler Baierbrunner zum Jahreswechsel auch dieses Jahr - hoffentlich - ruhiger bleiben...


*** 29. 12. 2021 ***
Selten, dass über eine Baierbrunnerin so ausführlich berichtet wird - der Merkur machts: "Tänzerin und Kämpferin: Diese Baierbrunnerin hat sich ihren Erfolg hart erarbeitet" schreibt das Blatt über Simone Lindner.


*** 18. 12. 2021 ***
Ob wir wirklich "Das Dorf der Musterdemokraten" (SZ) sind, wie der Verein "Demokratieverliebt" mit seiner Pokalverleihung belohnen will? Aber auf die höchste Wahlbeteiligung deutschlandweit bei der Bundestagswahl dürfen wir zurecht stolz sein!


*** 17. 12. 2021 ***
Warmer Regen für die Gemeindekasse - nach einer unerwartet hohen Gewerbesteuer-Rückerstattung: "Kompensation für Steuer-Ausfälle" an 6 Landkreiskommunen schreibt die SZ - und: Baierbrunn bekommt am meisten - selten...


*** 13./29. 12. 2021 ***
Im Kurzbericht aus dem Gemeinderat schon gemeldet - jetzt berichtet die SZ auch, warum in Baierbrunn die "Müllgebühren steigen". Und der Merkur folgt am 29. 12. mit "Baierbrunn erhöht die Müllgebühren"


*** 8./10. 12. 2021 ***
Der Impfbus in BaierbrunnDer "Impfbus macht(e) Station" (SZ) in Baierbrunn - am 10. Dezember im Sport- und Bürgerzentrum, ohne Termin/Voranmeldung, für alle Erst-, Zweit- und Drittimpfungen. Wartezeiten bei eisiger Kälte eingerechnet, aber wenigstens vormittags ein bisschen Sonne...

Inzwischen wird für alle über 30 Jahren "Impfung mit Moderna in Pullach" angeboten - Termin reservieren z.B. übers Internet.


*** 5. 12. 2021 ***
Kleiner 'Nikolaus-Trost' für die jungen Baierbrunner Gemeindebürger vom Bürgermeister:
Zwischen 16 und 19 Uhr
gibts am Montag, den 6. 12., beim Vorbeikommen vorm Rathaus was Kleines, Süßes!  Wers nutzt - hier der Link zu Facebook.


*** 1. 12. 2021 ***
Auch für Baierbrunner interessant, was der Merkur am 29.11. berichtete, aber oft als Hirngespinst abgetan: "Urbane Seilbahn: In der Gondel über die Isar schweben" kommt nun doch der Realität näher.


*** 1. 12. 2021 ***
Nicht nur "Dem Bürgermeister geht ein Licht auf" (SZ), sondern dem ganzen Dorf: Wie auf unserem Dezember-Titelbild ganz zu sehen, strahlt der neu bestückte Christbaum vor der alten Kirche.


*** 30. 11. 2021 ***
Ob es wirklich an 'Corona' liegt, dass die Umfrage bei Eltern und Jugendlichen in Baierbrunn noch eine bescheidene Rücklaufquote hat? Jedenfalls wird die "Jugendumfrage verlängert", meldet die SZ, in der Hoffnung, über die Feiertage sei doch genug Zeit dafür...


*** 30. 11. 2021 ***
Trauriger 1. Advent: "Schäftlarn unter Schock: Bekannter Gemeinderat überraschend gestorben", steht im Merkur, und "Trauer um Gerd Zattler" in der SZ. Der allseits geschätzte langjährige Gemeinderat, Urgestein der 'Grünen', Schwager unseres Interimsbürgermeisters Wolfgang Jirschik, wird über die Gemeindegrenzen hinaus fehlen.


*** 29. 11. 2021 ***
Bürgermeister Patrick Ott bekräftigt ein Kernthema der ÜWG Baierbrunn - "nicht alles zu-bauen...",  und plädiert in der SZ für neue Wohnformen und Sicherung von Grundstücken für die Gemeinde. Wenn der Gemeinderat mitzieht, möchte er "Baierbrunn vor der 'Grünwaldisierung' retten" - wir arbeiten für gutes Gelingen!


*** 28. 11. 2021 ***
Neuer Schub für die Corona-Impfkampagne: "Kinder-Impfung: So plant der Landkreis München", meldet MM. Auf die Zulassung eines Biontech-Impfstoffs für Fünf- bis Elf-Jährige durch die EMA haben viele Eltern schon einige Zeit gewartet. Die Impfskeptiker mit einer eigenen Faktenwelt wird es wohl wieder nicht überzeugen...



*** 26. 11. 2021 ***
Nun meldet sich auch der Grünwalder Gemeinderat: "Weiter Bedenken gegen Ausbaupläne von Chemiekonzern in Pullach", wie der Merkur berichtet.


*** 24. 11. 2021 ***
Jetzt doch unvermeidlich: "Kreis baut Impf-Kapazitäten aus: Alle Infos zu mobilen Teams, Aktionstagen und Impfzentren", meldet der Merkur. Auch der Oberhachinger Standort - den Baierbrunnern wohlbekannt - ist wieder dabei.


*** 24. 11. 2021 ***
Das musste Bürgermeister Ott neulich im Gemeinderat konstatieren: "Kulturbühne erweist sich als Flop". Die SZ hat die Gründe und Hintergründe eruiert.


*** 23. 11. 2021 ***
Etwas irreführend, der Titel "Nur mal kurz den Wald retten" in der SZ, handelte es sich doch um die durchaus mühsame Aktion des Vereins 'Bergwaldprojekt', bei der 80 Freiwillige aus ganz Deutschland Laubbäume im Forstenrieder Park gepflanzt haben, um unseren Forst gegen den Klimawandel zu wappnen.


*** 17. 11. 2021 ***
Nun gibt es also "Rückendeckung für den Windpark" (SZ), wie vom Gemeinderat Baierbrunn zur Voraussetzung für eine Teilnahme am Projekt der Gemeinden Pullach/Neuried gefordert hat.
Nach Lage des '10H-Fensters' im Forstenrieder Park beidseits der A95 nordwestlich von Baierbrunn kann - lt. Bgm. Ott - eine Geräusch- und Schlagschattenbelastung in unseren Ortsteilen ausgeschlossen werden. Die Windsituation sei mit der in der Gemeinde Berg sehr gut vergleichbar und die Räder dort hoch profitabel, also für Bürgerbeteiligung sehr interessant.


*** 17. 11. 2021 ***
Doch nicht so schlimm? Von den Beschwerdeführern über störende Geruchsemissionen der Firma
Givaudan (vorher DROM) hat sich bisher niemand mit konkreten Vorschlägen zu Prüforten an die Gemeinde gewandt. "Die dicke Luft hat sich verzogen", meldet dazu die SZ.


*** 16. 11. 2021 ***
Jetzt ist es doch passiert - der Christkindlmarkt in Baierbrunn musste abgesagt werden.
Wie Bgm. Ott schrieb, gab es zu viele Personalprobleme der Vereine und Absagen aus der Bevölkerung. Zusammen mit den Vorgaben der Politik (2G, abgegrenzter Bereich, begrenzte Verweildauer, Maskenpflicht...) sicher nix für eine Weihnachtsstimmung!
Wir hoffen auf 2022!



*** 12. 11. 2021 ***
Noch ist Baierbrunn optimistisch, dass bei uns nicht gilt "Alle Jahre wieder nicht: Viele Christkindlmärkte im Landkreis abgesagt", wie der Merkur titelt und einen Überblick über viele Absagen der beliebten Märkte gibt.


*** 11. 11. 2021 ***
Am Freitag will sich die Initiative "Solawi Isartal" bei einem Filmabend im Pfarrsaal präsentieren. Sie wirbt für ökologischen Landbau und sucht dafür noch mehr Mitglieder für eine in Gründung befindliche Genossenschaft auch in Baierbrunn. Es gibt Vorbilder in München ('Kartoffelkombinat') und im Oberland ('Biotop Oberland'). Die SZ kündigt an unter "Gemüse für die Genossen".


*** 10./15. 11. 2021 ***
Was schon in unserem Gemeinderats-Kurzbericht erwähnt wird, steht nun ausführlicher in der SZ  "Baierbrunn schließt sich der Windkraft-Arge an" und im Merkur "Baierbrunn tritt der Arge zum Bau von Anlagen im Forstenrieder Park bei".
 



*** 1. 11. 2021 ***
Wo gibt es 'Literatur zum Nulltarif'? Die SZ hat im Landkreis viele schöne Orte gefunden, "Wo Tucholsky auf Konsalik trifft", darunter besonders hervorgehoben die Baierbrunner Telefonzelle vorm Rathaus.





Was galt davor als 'aktuell'? 

 




Baierbrunner Streiflichter